CMDacademy

Do what Amazon does

Do what Amazon does ist ein ganz beliebter Spruch, der immer wieder verwendet wird. Aber was steckt eigentlich dahinter und warum sollen wir tun, was Amazon tut?

Do what Amazon does

Als Amazon Ende des letzten Jahrhunderts online ging, war zunächst kaum einer davon überzeugt, dass Amazon das neue Jahrtausend erreichen würde. Der Onlinehändler, der zunächst nur Bücher verkaufte, musste sich zwar erst einmal einen Namen machen, aber das hat er schnell geschafft. Heute steht Amazon für einen vertrauenswürdigen Onlinehändler, für den die Bedürfnisse der Kunden an erster Stelle stehen. Wann immer man ein Produkt gekauft hat, mit dem man nicht zufrieden ist, ist Amazon für seinen Kunden da und regelt dies meistens zur Zufriedenheit des Kunden.

Genau darauf beruht der Satz „Do what Amazon does“ in erster Linie. Denn zufriedene Kunden kaufen immer wieder. Hinzu kommt, dass Amazon meistens auch den besten Preis bietet. Auch das ist ein guter Grund immer wieder bei dem Onlinehändler zu kaufen. Mit dieser Einstellung haben wir fast alle geholfen Amazon zum dem Geschäft zu machen, das es heute ist.

Ich möchte hier kein Loblied auf Amazon singen. Vielmehr möchte ich dir ein Gefühl dafür geben, warum dieser Händler die meisten anderen Onlineshops meilenweit überragt – er stellt die Bedürfnisse seiner Kunden in den Vordergrund.

Sei für deine Kunden da

Natürlich kannst du als Einzelunternehmer keinen Non-Stop Kundenservice bieten wie Amazon. Dennoch kannst du deinen Kunden das Gefühl vermitteln, dass sie dir vertrauen können und bei dir gut aufgehoben sind. Für deine Kunden da sein, ist schon einmal ein Aspekt. Hilfestellung für das eigene Produkt zu geben ist ein anderer, ebenfalls selbstverständlicher Aspekt. Denn wenn du dies nicht tust, wirst du dich nicht aus der Menge herauskristallisieren. Somit bist du darauf angewiesen deine Produkte immer zum möglichst günstigen Preis zu verkaufen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob du eine Affiliate Seite hast oder deine eigenen digitalen Produkte erstellst. Es geht darum zu helfen, für deine Leser und natürlich auch Kunden ein Ansprechpartner zu sein. Denn Freundlichkeit gibt es völlig kostenlos aber ist leider dennoch nicht selbstverständlich.

Amazon verkauft zu günstigen Preisen aber nicht über den Preis

Wenn du bei Amazon kaufst, kannst du davon ausgehen, dass du das ausgewählte Produkt zum besten oder nahezu besten verfügbaren Preis erhältst. Der Händler passt seine Preise immer wieder automatisch an den Markt an. Natürlich kann es dazu kommen, dass du einen noch günstigeren Händler findest. Im Internet ist das keine Seltenheit. Dennoch stellt sich hier dann schnell die Frage, ob der Händler auch den gleichen Service bietet, wenn es zu einem Garantiefall kommt.

Ich weiß nicht, wie das bei dir ist, aber das ist mir meistens ein paar Euro extra wert.

Also: Do what Amazon does

Es kann also nicht falsch sein den Spruch „Do what Amazon does“ auch für seinen eigenen Onlineshop oder seine Webseite zu beherzigen.

Aber Amazon tut natürlich noch mehr.

Hier einige Dinge, die du noch berücksichtigen kannst, wenn du einen eigenen Onlineshop oder eine Webseite hast.

Produktbeschreibungen

Du solltest deine Produktbeschreibung nie vernachlässigen. Eine gute Produktbeschreibung ist wichtig! Wenn dein Kunde in deinem Onlineshop kaufen will oder sich auch einfach nur eine Produktrezension durchliest, möchte er gut informiert werden. Nur dann kann er anschließend eine Kaufentscheidung treffen. Wenn er auf mehreren Webseiten nach Informationen zu dem Produkt sucht, wird er wahrscheinlich nicht auf der fünften Webseite kaufen, auf der er dieselben Infos bekommt wie zuvor.

Daher gilt: Einzigartige, SEO optimierte Produktbeschreibungen sind Gold wert. Versuche dich immer in deinen Kunden hineinzuversetzen, dann weißt du, was er sich wünscht.

Bewertungen

Amazon legt sehr viel wert darauf, dass die gekauften Produkte Bewertungen erhalten. Wer kann besser sagen, ob ein Produkt gut ist, als ein Kunde? Wer kann besser sagen, was ihm gefallen oder eben auch nicht gefallen hat? Richtig – die Rezensionen anderer sind unglaublich wichtig. Hat ein Kunde das Produkt über Amazon gekauft und schreibt dann eine Rezension, bekommt diese das Sigel „verifizierter Kauf von Amazon“. So versucht Amazon natürlich Fake-Bewertungen zu vermeiden. Der Kunde bekommt ein wirkliches Feedback zu einem Produkt.

Bewertungen sind letztlich ein „Social Proof“ – andere Kunden haben ein Produkt als gut oder schlecht erachtet und helfen damit dem neuen Kunden eine Kaufentscheidung zu treffen.

Bilder, Videos

Im Sinne von „Do what Amazon does“ bietet der Onlinehändler auch die Möglichkeit Bilder und sogar Videos zu den Produkten anzubieten und tut es ganz besonders auch für seine eigenen. Wenn man zum Beispiel einen Blick auf Alexa wirft, erkennt man gleich, dass Amazon nicht nur Bilder und ausführliche Beschreibungen sondern sogar ein Produktvideo bietet. So ist der Kunde gut informiert. Daher gilt: Versuche dein Produkt immer aus möglichst vielen Perspektiven zu zeigen und biete, wenn möglich, sogar ein Video über die Nutzung des Produkts an.

Kommentar hinzufügen

Warenkorb

Jetzt mitmachen!

Kostenloser
Onlinekurs

Planbar Erfolgreich 2.0

Endlich 
als Online Dozent
durchstarten

Trage dich in unseren Newsletter ein

Pinterest


Partner von CreativeMarket

Powered by Creative Market

Zertifiziert als

Hier findest du uns

Hast du Lust noch mehr zu lernen? Dann findest du auf unseren Social Media Kanälen noch mehr Videos, Infos, Tipps & Tricks!

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.