CMDacademy
schokolade

Einhornschokolade, Glücksmomente an trüben Tagen

Hin und wieder passiert es. Es überkommt uns aus heiterem Himmel. Ob wir auf der Couch sitzen, gerade Mittag gegessen haben oder im Büro bei der Arbeit sitzen, plötzlich ist es da. Wir haben Lust. Also gehen wir los, in den nächsten Supermarkt und da liegt sie, überall. Sie empfängt uns, wenn wir in den Laden gehen und sie wartet darauf, dass wir sie mitnehmen, wenn wir an der Kasse stehen. Und irgendwie scheint sie, in jeder Form, Größe und Farbe immer wieder zu flüstern: Nimm mich mit... Wovon rede ich? Ein Schelm, wer etwas anderes denkt - ich meine natürlich - Scho-ko-la-de! Argh! Weder Figurfreundlich noch gesund aber immerhin sorgt sie für Glückhormone, das ist doch wissenschaftlich bewiesen, oder?

Also sie ist nicht für nichts gut, wenigstens die Hormone fließen in die richtige Richtung. Und so war es an einem Tag auch mit der Einhornschokolade. Ich brauchte irgendwie ein paar Glückshormone. Trübes Wetter sorgt eben nicht unbedingt dafür, dass man sich rundum glücklich fühlt. Also, beschlossene Sache, der November ist für eine Einhornschokolade perfekt geeignet. 

Leckere weiße Schokolade

In irgendeinem Cafe hier in der Stadt habe ich einmal eine weiße Schokolade getrunken, daher bin ich auf die Idee gekommen, die Einhornschokolade "weiß" zu machen. Außerdem kann man weiße Schokolade natürlich besser einfärben. Und so ist dann die Einhornschokolade mit dem Einhornsockentier Ella entstanden.

Sockentier Ella

Ella besteht aus Babysocken und Füllwatte. Wenn du drei Paar kleine Babysöckchen hast, kannst du diese einfach ausstopfen und zusammennähen, schon hast du das Einhorn Sockentier Ella. Für die Haare habe ich etwas Märchenwollen genommen und dann falsche Wimpern und schwarze Knopfaugen angebracht. Auch das Schwänzchen ist aus Märchenwolle gemacht.

Schön ist, dass man die Mächenwolle in so vielen verschiedenen Farben bekommt und sich so Mähne und Schweif beliebig zusammenstellen kann. Ich habe dir einmal meine Märchenwolle und die Babysöckchen rausgesucht*. Die Mächenwolle ist die Märchenwolle, die du auch bei Ella siehst, die Babysöckchen habe ich in einem Geschäft hier in der Stadt gefunden. Die, die ich bei Amazon gefunden habe, sind vom Preis her aber ähnlich und du hast noch ein paar Varianten mehr, wenn du mischen möchtest (z.B. verschiedene Arme und Beine). Oder du möchtest noch ein kleines Einhornbaby dazu setzen. Dann musst du die Söckchen natürlich verkleinern.

Aber hauptsächlich geht es hier natürlich um die Einhornschokolade.

schokolade
schokolade mit streusel

Weiße Einhornschokolade

Deine Einhornschokolade ist mit wenigen Zutaten zubereitet. Du kannst hier natürlich auch improvisieren. Statt der bunten Streusel kannst du natürlich auch andersfarbige nehmen.

Zutaten

  • 200 ml Milch
  • 50g weiße Schokolade
  • rote Lebensmittelfarbe (wird in der weißen Milch pink)
  • geschlagene Sahne oder Sprühsahne
  • bunte Streusel
  • Mini-Marshmallows (oder große, die du einfach zerkleinerst)

Zubereitung

Zunächst einmal erwärmst du die Milch in einem kleinen Topf und raspelst die weiße Schokolade. Wenn du die in ganzen Stücken in die Milch gibst, brennt diese wahrscheinlich eher an als dass sie schmilzt. Daher gilt: Je kleiner die Stücke, desto besser ist das. Nun füge einige Tropfen von der Lebensmittelfarbe hinzu bis die Milch den Rosaton angenommen hat, den du haben möchtest. Keine Sorge: Die Lebensmittelfarbe schmeckt man nicht raus, daher ist das kein  Problem, wenn du die Milch stark einfärbst. Wenn du noch etwas Zitronensaft hast, kannst du den Rand von deinem Glas oder deiner Tasse damit einreiben und in die Streusel tunken.

Einhornschokolade

So hast du einen schönen Streuselrand. Rühre deine Milch gut durch und wenn sie schön warm ist aber noch nicht gekocht hat, kannst du sie vom Herd nehmen und in dein Glas oder deine Tasse einfüllen. Sieht doch toll aus mit dem Streuselrand, oder?

Nun gibst du die geschlagene Sahne oder Sprühsahne auf deine Schokomilch und dekorierst sie mit den Streuseln und den Marshmallows.

Ich weiß, gesund ist sie nicht aber fürchterlich lecker! Und... man trinkt sie ja auch nicht jeden Tag. Daher: Lass sie dir schmecken!

Kommentar hinzufügen

Warenkorb

Kostenloser

Low Carb Mini-Kurs

low carb minikurs kostenlos

Kostenloser

Low Carb Mini-Kurs

low carb minikurs kostenlos

Pinterest


Partner von CreativeMarket

Powered by Creative Market

Zertifiziert als

Hier findest du uns

Hast du Lust noch mehr zu lernen? Dann findest du auf unseren Social Media Kanälen noch mehr Videos, Infos, Tipps & Tricks!

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.