CMDacademy

Nähanleitung: Kissenbezug nähen

DIY ist meine große Leidenschaft. Ich nähe für mein Leben gern. Aber auch stricken und häkeln gehören zu dieser großen Liebe. Ich bin da wirklich sehr offen und kreativ. Ich habe mich auch schon an Betonarbeiten und an Schnitzereien versucht.  Solange meine Finger nicht stillhalten müssen, ist alles gefragt!

Durch eine Freundin bin ich irgendwie in einen Nähkurs von der VHS gelandet. Eine eigene Nähmaschine hatte ich zu der Zeit noch nicht, war auch noch nicht so wichtig, weil die VHS ja Nähmaschinen gestellt hat.

Aber - das hat sich sehr schnell geändert, weil ich nämlich richtig viel Freude am selber nähen hatte. Meine erste Nähmaschine war eine Privileg. Eine richtig schwere Maschine, die ich wirklich geliebt habe. Angefangen habe ich damit einem Kissenbezug zu nähen.

Ganz einfach und unter Anleitung der Schneiderin, die das sehr gut erklärt hat und auch sehr geduldig war. Ich glaube, sie hat viel dazu beigetragen, dass ich das Nähen überhaupt für mich entdeckt habe. 

Dann habe ich mich an immer mehr Projekte gewagt. Eine besonders schöne Arbeit war ein Kinderkleidchen, dass ich für meine Tochter genäht habe, noch unter der Anleitung des Profis in der VHS. Ich weiß noch wie unglaublich stolz ich war, als meine kleine Tochter das Kleidchen dann bei einer Modenschau in der Stadthalle unserer Stadt vorführen sollte. 

Der Applaus war auch da. Nach der ersten Wäsche - in der Waschmaschine - hatte sich das dann auch erledigt. Ich weiß nicht mehr, was ich getan habe, aber sehr wahrscheinlich habe ich einfach ein falsches Waschprogramm eingestellt. So wurde aus einem wunderschönen Kinderkleidchen ein winzig kleines, verfärbtes Puppenkleid. 

Jeder, der schon einmal etwas selber gemacht hat und es dann so ruiniert hat, kann sich vorstellen, wie ich mich gefühlt habe. Ich war wirklich in Tränen aufgelöst und konnte es nicht fassen. Stundenlange Arbeit - nichts war davon übrig geblieben!

Ich habe nie wieder ein Kinderkleidchen für meine Tochter genäht.

Patchworkkissen: Kissenbezüge nähen

Natürlich gibt es bei mir nicht nur Kissenbezüge - aber auch. Sofakissen machen das Wohnzimmer erst so richtig gemütlich. Das Schöne ist, dass wirklich jeder einen Kissenbezug ganz einfach und schnell nähen kann. Okay, eine Nähmaschine solltest du schon haben. Aber - auch wenn du noch kein "Profi" bist und auch noch nicht wirklich viel genäht hast, einen Kissenbezug, kannst du ganz einfach nacharbeiten. 

Material für einen Kissenbezug

Anleitung für einen Kissenbezug im Patchworkstil

Wenn du dir den Stoff ausgesucht hast, mit dem du ein Patchworkkissen nähen willst, dann wasche den Stoff zuerst einmal gründlich durch. Denn sonst kann es passieren, dass dir dein Kissenbezug nach der ersten Wäsche einläuft. Hier findest du richtig tolle Patchwork-Stoffpakete*.

Eine Schneidematte hilft beim Ausschneiden der einzelnen Stoffstücke ungemein, es geht aber auch ohne. Beginne damit, den Stoff nach dem Trocknen glatt zu bügeln. 

Ein Lineal mit Gehrungswinkel hilft dir dabei 48 Quadrate in 10 x 10 cm gerade zu schneiden. Bei jedem Stoffstück solltest du nun die Seiten säumen, damit die Nähte nicht ausfransen können. Anschließend kannst du die Quadrate so hinlegen, wie sie dir von der Anordnung gefallen. 

kissenbezug selber nähen

Stecke nun 8 einzelne Stoffstücke mit Stecknadeln rechts auf rechts zusammen. Nun mit  einem Reihfaden in großen Stichen alles sehr ordentlich zusammen reihen. Danach werden die einzelnen Nähte mit der Nähmaschine genäht und ausgebügelt.  

Dann wird jede Reihe gearbeitet. Immer 8 Quadrate nebeneinander und 6 Quadrate untereinander zusammennähen. Soll dein Kissen eine andere Größe haben, kannst du natürlich auch mehr oder weniger Quadrate aneinander legen.

Die Rückseite des Kissenbezugs ist ein ganzes Stück in der Größe 50 x 70 cm plus 20 cm für den Einschlag (Hotelverschluss). Mit dem Zickzackstich kurbelst du das Stoffstück und bügelst es aus. 

Das Bügelvlies ist nicht unbedingt nötig, aber der Bezug wird dadurch schön weich. Den Bügelvlies in der Größe 50 x 70 cm ausschneiden und mit der richtigen Seite auf die linke Seite des Vorderteils aufbügeln. Die Vorderseite und die Rückseite rechts auf rechts aufeinanderlegen und mit Stecknadeln fixieren. Die überstehenden 20 cm, die rechts auf links liegen, nach Innen einschlagen und alles zusammen festnähen, so bekommst du einen Hotelverschluss.

Wenn du dir das schon zutraust, dann reichen Stecknadeln für das Zusammennähen. Wenn du noch nicht sicher bist, dann solltest du die beiden Teile zunächst mit dem Reihgarn in großen Stichen zusammenreihen. Nach dem Nähen mit der Nähmaschine kannst du den Faden leicht wieder rausziehen. Das Schrägband auf die Vorderseite mit Stecknadeln aufstecken und mit einem Reihfaden anheften. Mit der Nähmaschine annähen. Dadurch bekommt der Hotelverschluss einen schönen Rand. 

Fertig ist dein kleines Meisterwerk - ich weiß, es ist nicht einfach und dauert auch seine Zeit aber es hat sich gelohnt, oder?

Hier findest du die Nähanleitung Patchworkkissen nähen zum Download. 

So sollte die Kante vom Vorderteil des Kissenbezugs aussehen. Sie können natürlich jedes andere Schrägband nehmen oder auch das Band weglassen. 


Mit Schrägband in der passenden Farbe bekommen Sie einen schönen Abschluss.

Die mit (*) Sternchen versehenen Links sind Affiliate Links.

Kommentar hinzufügen

Warenkorb

Pinterest


Partner von CreativeMarket

Powered by Creative Market

Zertifiziert als

Hier findest du uns

Hast du Lust noch mehr zu lernen? Dann findest du auf unseren Social Media Kanälen noch mehr Videos, Infos, Tipps & Tricks!

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.