CMDacademy

Nähideen für Anfänger – du kannst alles selber nähen

Weißt du eigentlich, dass du fast alles selber machen kannst? Das glaubst du nicht? Dann lies doch einfach mal weiter. Ich habe ja in meinem Artikel Nähanleitung: Kissenbezug nähen erzählt, dass ich durch eine Freundin zum Nähen gekommen bin. Ich war zu der Zeit noch in einem Nähkurs bei der VHS und habe meine schwere Nähmaschine hin- und her getragen. Heute brauchst du das alles nicht mehr. Heute geht es viel einfacher. Das Internet bietet so viele Möglichkeiten nähen zu lernen und sich alles anzueignen, da ist ein VHS Kurs eher für die Geselligkeit gedacht, schließlich kann man so mit Gleichgesinnten ein Hobby teilen.

Die Grundausstattung zum Nähen

Der Handwerker ist nur so gut wie sein Handwerkszeug. Eine gute und solide Nähmaschine* ist ein absolutes Muss. Ebenso eine reichhaltige Auswahl an Nähgarn*. Diese sollten in den unterschiedlichsten Farben und Stärken bereits vorhanden sein. Dadurch ersparst du dir die Rennerei nach einer bestimmten Farbe. Das Internet, besonders Amazon, bietet unglaublich viel Auswahl an Garnen und den dazugehörigen Nähnadeln* und Unterspulen* für wenig Geld.
Stoffe sind natürlich ebenfalls wichtig, sonst wird das nichts mit dem Nähen. Neue Stoffe solltest du immer vorwaschen. Stell dir vor, du hast gerade dein Projekt fertig genäht, bist unsagbar stolz und steckst es erst einmal, vor dem ersten Tragen, in die Waschmaschine.

Das Schlimmste wäre jetzt, wenn du es drei Nummern kleiner und in einer anderen Farbe wieder aus der Maschine rausholst.  

Also, immer erst waschen und bügeln. Dann ist auch das richtige Abmessen und Schneiden nicht mehr so schwierig. Eine wirklich gute Schneiderschere solltest du ebenfalls haben und ein Maßband*, Schneiderkreide* und lange Stecknadeln*.

Das ist schon eine gute Ausstattung. Die Utensilien werden sich im Laufe der Zeit und mit weiteren Projekten immer mehr ausweiten.

Beim Nähen ist es wichtig, dass man sich mit den Stoffen und deren Reißfestigkeit auskennt. Einen Sitzsack beispielsweise kann man nicht aus einem dünnen Stoff anfertigen. Da musst du schon Jeans oder sogar Leder nehmen. Bei filigranen Patchworkarbeiten ist die Wahl des Stoffes dagegen relativ egal, da dies nicht strapaziert sondern eher zu Dekorationszwecken verwendet wird. Alleine für Patchworkarbeiten gibt es unendliche Möglichen und viele Nähideen. Tagesdecken für das Schlafzimmer, Kissenbezüge, Jacken und sogar Hosen kannst du im Patchwork-Look nähen.

Nähideen für Anfänger aus Büchern

Grundsätzlich sind Bücher eine tolle Sache. Im Gegensatz zum Internet hast du die Bücher immer griffbereit, brauchst nicht verzweifelt zu suchen auf welcher Seite im Internet etwas steht und bist so auch richtig flexibel. Das Buch "Endlich Wochenende"* ist richtig gut und hat viele tolle Ideen. Es gibt dir viele Tipps und eine Menge Schnittmuster, für alles rund um schöneres Wohnen und schöne Dekoartikel. 

Es gibt einen Kissenbezug und einen Igel zum selber nähen, den du als Türstopper benutzen kannst. Auch eine Marlene Hose mit weitem Bein und ein T-Shirt mit Fledermausärmeln kannst du mit Hilfe dieses Buches nähen. Das Buch ist farbig gestaltet und begeistert jeden, der Spaß am Nähen hat. 

Natürlich kannst du die Stoffe der einzelnen Projekte immer auf deine Wohnungseinrichtung abstimmen.

Nähanleitungen
selbst nähen

Das Buch "Einfach Nähen"* richtet sich auch an Anfänger und Einsteiger. Mit diesem Buch kannst du dir richtig viel Wissen aneignen. Es macht Spaß schöne Projekte daraus zu nähen. Vor allem die kleine Stoffkatze ist zu niedlich!

Mit vielen Tipps und Ideen wirst du schnell die richtige Nähmaschine für dich finden und auch die ersten kleinen Sachen nähen. 

Auch wie du Applikationen am besten aufnähst und einen Reißverschluss ganz unkompliziert einnähen kannst, wirst du mit Hilfe dieses Buches lernen.  

Ich habe es einfach in meine Bibliothek aufgenommen, ganz wie meine Häkelbücher, um mich immer wieder inspirieren zu lassen. 

Natürlich spricht auch nichts dagegen, wenn du die einzelnen Projekte etwas abänderst und zum Beispiel aus dem kleinen Kätzchen einen Teddybär machst - einfach Ohren weglassen und gut. Natürlich nimmst du dann auch noch einen anderen Stoff*. 

Natürlich gibt es noch viele weitere Nähbücher zum Beispiel bei Amazon oder in jeder Buchhandlung. Nimm die einfach ein wenig Zeit zu stöbern. Du wirst sehen, wie viele Ideen dir kommen und wieviel Spaß du haben wirst, schöne Sachen selber zu gestalten.

Die mit einem (*) Sternchen versehenen Links sind Affiliate Links.

Kommentar hinzufügen

Warenkorb

Pinterest


Partner von CreativeMarket

Powered by Creative Market

Zertifiziert als

Hier findest du uns

Hast du Lust noch mehr zu lernen? Dann findest du auf unseren Social Media Kanälen noch mehr Videos, Infos, Tipps & Tricks!

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.